außerordentliche (fristlose) Änderungskündigung

Eine außerordentliche Änderungskündigung setzt voraus, dass die sofortige Änderung der Arbeitsbedingungen unabweisbar notwendig ist und dass dem Arbeitnehmer die geänderten Arbeitsbedingungen zumutbar sind.

Die Anforderungen an die Zumutbarkeit sind allerdings eingeschränkt, wenn eine Weiterbeschäftigung zu den geänderten Bedingungen für den Arbeitgeber die einzige Möglichkeit darstellt, eine Beendigungskündigung zu vermeiden und den Arbeitnehmer überhaupt weiterzubeschäftigen, oder wenn die anderweitige Beschäftigungsmöglichkeit nur bei sofortigem Arbeitsantritt besteht.



 
hmbg-hcht 2021-03-07 wid-55 drtm-bns 2021-03-07
Anwalt Hamburg, Rechtsanwalt Kuendigungsschutzklage Hamburg, Anwalt Vorruhestand Hamburg, Kuendigungsschutzklage Hamburg, Fachanwalt Vorruhestand Hamburg, Arbeitsrecht Gleichbehandlungsgesetz, Betriebsverfassungsrecht Hamburg, Betriebsbedingte Kuendigung Finkenwerder, Kuendigungsschutz Hamburg, Rechtsanwalt Hamburg
Kontakt
Haben Sie Fragen? Nehmen Sie gerne unverbindlich Kontakt mit uns auf:

Telefon Rechtsanwalt Hamburg+49 40 / 300 68 71 0
E-Mail Fachanwalt Hamburgmail@kanzlei-hecht.de
Anfahrt Anwalt HamburgAnfahrt

Rückrufservice